Samstag, 28. Januar 2017

Einhorntorte - Marshmallows Fondant

VORBEREITUNG:

MMF -  MarshMallowsFondant

Wieder einmal habe ich mich an die klebrige Masse herangewagt. Irgendwie schien das schon sehr weit im Hinterstübchen versteckt, seit meinem letzten Mal, was das für ne Sauerei ergibt. Aber egal. Herausforderungen sind da, sie anzunehmen.
Gewünscht wird sich dieses Jahr eine Einhorn-Geburtstags-Torte. Da kann ich ja echt froh sein, dass das große WWW viele Inspirationen dazu liefert.

Mittwoch, 25. Januar 2017

Dark Haze - Verloren bis zu dir


"Dark Haze - Verloren bis zu dir" von Svenja Lassen
Amazon: Link

Wieder einmal hat mich ein Buch sehr mitgenommen. Ich durfte von Svenja Lassen ein Rezi Exemplar lesen und war mehr als nur begeistert. Und NEIN, ICH lass mich nicht mit Rezi Exemplaren einfangen. Ich beurteile danach, wie mir das Buch gefallen hat.
Dafür, dass sie eine Nachwuchsautorin ist, hat sie mit ihrem Debüt eine Vorlage geschaffen, was manch ein "alter Hase" nicht schafft. Die Story im Dark Romance Bereich oder auch Romantic Thrill ist nicht nur gut ausgearbeitet, sondern eine willkommene Abwechslung im derzeitigen Becken der Millionäre und armen Mäuschen. Ich hoffe, dass es eine Fortführung des Teiles gibt und freue mich auf weitere Gedanken, die Svenja auf Papier bringt.


Viel Spaß beim Lesen,
Eure Mauritza.

Haus der Versuchung



Eine Frau muss oft ihrem Mann stehen, im Privaten wie im Beruf. Wenn sich hier selbstbewusste Züge einschleichen, obwohl Frau ja nur ihre Arbeit gut machen möchte, kommt das gerade bei vielen männlichen Exemplaren eher negativ an. Fast hat man das Gefühl, die Männer haben Angst vor einem. Hat man da auch noch etwas Grips im Hirn, scheint das Dilemma groß. Nur, wie kann man da Abhilfe schaffen? Wird es Frau erst einmal bewusst, dass sie sich selber ändern möchte, welche Möglichkeiten werden ihr geboten?
Hier nimmt uns Marina Anderson in ihr „Haus der Versuchung“ mit, sich selbst neu zu entdecken. Dort treffen sich Gleichgesinnte, entstehen neue Freundschaften und schließlich werden hier Türen geöffnet, um eine neue Zufriedenheit an sich zu entdecken und innere Ausgeglichenheit erleben zu dürfen.
Lasst Euch auf ein intensives Wochenende ein und genießt den Aufenthalt im „Haus der Versuchung“.


Viel Spaß beim Lesen,

Eure Mauritza


„Haus der Versuchung“ von Marina Anderson
 Hier werdet Ihr fündig: Amazon: LINK

Montag, 23. Januar 2017

SEXSOMNIA - Schlaflos in Manhattan



Kleine Rezi zu Sexsomnia, von Anya Omah

Ich wollte doch nur mal kurz reinlesen. Schon nachdem ich die ersten Seiten angefangen hatte, wusste ich, nein, das wird länger dauern. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und richtig traurig, als das Buch sich dem Ende neigte.
Eine wundervolle Geschichte ist hier Anya gelungen, jenseits der derzeitigen Milliardäre und armen Mäuschen. Nein, hier ist die Dame mal eine taffe, freche Frau, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Sie weiß, was sie will. Ist zwar manchmal ein klein wenig tollpatschig, was sie jedoch umso liebenswerter und menschlicher erscheinen lässt. Und genau das trifft nicht nur meinen Geschmack, auch der Hauptprota findet Gefallen an ihr. Neben Dialogen, die teilweise frech, witzig, sexy sind, ist diese Story auch mit einem ernsten Hintergrund gespickt, dass ich oft das Gefühl hatte, in einem guten Film zu sein. Herzschmerz inklusive. Auch die Nebenprotas sind toll und liebevoll beschrieben. Die Position, die sie in der Geschichte einnehmen, die in ihrer Ohnmacht, Problemen denen sie ausgesetzt sind, gefangen zu sein scheinen, lassen sie sehr glaubwürdig darstellen. Sei es die große Schwester, die immer den richtigen Riecher hat, wenn die Luft brennt oder die große Schwester, die genau das richtige Heilmittel bei Kummer parat hat; heiße Schokolade mit Marshmallows.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.
Wer auch ein wenig im Leben von Jayden und Abigail teilhaben möchte, kann hier LINK loslegen.

Viel Spaß beim Lesen,

Eure Mauritza.


Sonntag, 22. Januar 2017

Bittersweet Obedience (Bittersweet Submission 3) von Mia Kingsley




Letzte Woche hatte ich das Glück, als Vorableserin bei Mia Kingsley teilnehmen zu dürfen. Zum Glück war es nur eine Kurzgeschichte. Sonst hätte ich doch ein kleines zeitliches Problem gehabt, bis zum genannten Termin fertig zu sein und auch eine Rezi aus dem Ärmel zu schütteln. Ist ja nicht so, dass das einfach so aus den Fingern hüpft. Wobei, manchmal geht´s schneller, manchmal dauert´s auch mal länger.
Dieses Mal ging es um den dritten Teil ihrer Bittersweet Reihe. Ich kannte die ersten beiden Teile nicht, daher war ich doch froh, dass die Kurzgeschichten in sich abgeschlossen waren. Ein wenig enttäuscht war ich doch, da ich dieses böse, dieses dark von Mia vermisst habe. Letztendlich war es eine schöne Kurzgeschichte, die eher als Gute Nacht Story dient, als dass man, noch eine heiße Milch danach benötigt, um die Nerven wieder zu beruhigen. Ich werde daher wohl mal alle drei Teile zu Gemüte führen, um einen Gesamtüberblick zu erhalten.
Wer diesen Teil noch nicht kennt und gerne lesen möchte, hier ist der
Link dazu.

Und hier meine Rezi für Euch.

Cover
Das Cover reiht sich in die Serie seiner zwei Vorgänger ein.
Protas
Cameron, von der einstigen Liebe enttäuscht, beschließt, zukünftig, ihren Hass an den Männern auszulassen. Mithilfe ihrer Adoptivschwester Alexa und einer Freundin, Ryanne, gelingt es ihr, auf nicht gerade legalem Weg, zu Geld zu gelangen. Doch was passiert mit ihren Gefühlen? Bleiben diese auf der Strecke oder kann sie vergessen?
Was passiert, wenn sie ihrer einstigen Liebe gegenüber steht. Lodert die Leidenschaft wieder auf, oder ist diese endgültig erloschen?
Jordan, auch sein Herz wurde gebrochen. Von Rachegelüsten geleitet, greift er zu illegalen Mitteln, um seiner ehem. großen Liebe Schaden zuzufügen. Doch kann er sich gegen die Macht des Herzens wehren? Wird er seine Pläne durchführen können, wenn Cameron wieder vor ihm steht?
Schreibe
Sprachlich ist diese Story schön geschrieben. Man ist super schnell drin und man wartet unweigerlich auf die „Dark Side“ der Romantik.

Spannungsbogen
Die Spannung hätte in meinen Augen ruhig noch etwas mehr Biss verdient. Leicht aufbauend, aber irgendwie fehlte mir dann doch etwas, was mich beim Lesen einfach die Luft anhalten lässt.
Taschentuchfaktor
Taschentücher konnten getrost im Spender bleiben. Die waren nicht nötig.
Erotikfaktor
Die beschriebenen Szenen werden realistisch und knisternd dargestellt, passen sich super der Geschichte an. Sie nehmen mal einen dominanteren Part ein, jedoch ohne aufdringlich zu wirken.
Fazit
Eine schöne Kurzgeschichte, die zur kurzweiligen Unterhaltung beiträgt. Sie macht auf jeden Fall Lust auf mehr, mehr von allem. Jedoch hat mir einfach der Biss an der ganzen Story gefehlt. Das was für mich immer so typisch Mia ist, diese Dark Romance, vermisse ich hier einfach. Für einen kleinen Urlaub vom Alltag oder als Betthupferl jedoch wunderbar geeignet
Minisnippet … Nach einer Weile seufzte sie. „Ich habe keine Ahnung, was ich eigentlich tue.“ „Dann sind wir schon zwei. Ich hatte mir etliche Male vorgestellt, wie unser Treffen ablaufen würde, und war mir sicher, an jede Eventualität gedacht zu haben. Letztlich war es vollkommen anders.“
„Drei Tage, bevor ich überhaupt losfahren musste, habe ich keinen Bissen mehr herunterbekommen und konnte nicht schlafen. Egal, wie oft ich mir gesagt habe, dass es lächerlich ist, wie viel Macht du über mich hast – ich konnte es nicht abschütteln.“
„Ich war fest entschlossen, nicht mit dir zu schlafen.“ …


Viel Spaß Euch,

Eure Mauritza.

Sonntag, 15. Januar 2017

Spendenaktion - Knuffelpferd



Aktion Knuffelpferd - Spendenaktion 
Diese Aktion wurde von mir ins Leben gerufen, da ich selber nicht genügend Knuffelpferde herstellen kann (zeitlich bedingt) und daher auf Eure Hilfe vertraue. Dies ist ein Spendenaufruf an alle nähbegeisterten Bienchen.
Wenn Ihr mir helfen wollt, dann würde ich mich über ein genähtes Pferd freuen. Es kann auch nur teilweise fertig gestellt sein, sodass ich es dann zu Hause noch ausstopfe. Wie auch immer, bitte fragt mich oder sprecht mich darauf an. Ich freue mich über jede Unterstützung, die ich erhalten kann.
Genäht wurde das Knuffelpferd nach dem Ebook von farbenmix.
Ebook: http://farbenmix.de/…/knuffelpferdchen-in-gross-und-klein-k…

Hintergrund dieser Aktion:
Die beste Freundin meiner Tochter erlitt im Jahre 2015, im Alter von 10 Jahren, einen Schlaganfall. Seit dem ist sie schwer beeinträchtigt und durchläuft verschiedene Stationen von Reha-Maßnahmen. Dabei wurde dieses Pferd als Unterstützungskissen während der Therapiephase verwendet und hat sich als besonders flexibel erwiesen. Es half enorm bei den notwendigen Umlagerungen ihres Körpers.
Nicht nur ihre Eltern, sondern auch andere und Therapeuten waren von diesem lustigen – bunten Helfer begeistert und fragten an, ob ich weitere nähen könne.
Nur, mir fehlt einfach die Zeit, genügend Pferde ins Leben zu rufen und ich erhoffe mir, auf diese Art und Weise, Unterstützung in Form eines genähten Knuffelpferdes als Spende zu bekommen. Dieses wird an die Eltern weiter gegeben, die die Weitergabe mit dem Therapiezentrum organisieren.
Wer mag mithelfen? Bitte kontaktiert mich, falls noch Fragen offen sind.
Ich danke schon jetzt im Voraus all denjenigen, die sich daran beteiligen.
Vielen Dank

Mauritza


Dienstag, 3. Januar 2017

Schreibwettbewerb Januar 2017 – Jessica Gisso – The Lounge Books and More

Schreibwettbewerb Januar 2017 – Jessica Gisso –


Auch im Januar geht es bei The Lounge weiter mit dem Schreibwettbewerb. Wer Lust hat, sich mit einer Kurzgeschichte zu beteiligen, sollte sich nur an den Wörtern orientieren... Los geht´s. Viel Spaß.

Eure Mauritza

Sonntag, 1. Januar 2017

Zehn II - Das Skandalbuch 2016


Zehn - Die Sklavin Band II - Das Skandalbuch 2016

Wie haben wir dieses Mal mitgefiebert, dass Band II von Zehn - Die Sklavin, in die nächste Runde geht. Die neuen Medien machen es ja möglich, immer informiert zu werden. Als dann der ersehnte Link kam, ONLINE, klar, da ist dann das Buch direkt wieder in die Pipeline auf meinem Kindle. Huch, dass da die Leitungen nicht schon geglüht haben, wundert mich. Aber so glüht eben der Körper beim Lesen :)

Genauso heiß wie Band 1 losgeht, geht es in Band 2 weiter. Nur durch bloße Worte, die Fantasie des Lesers anzuregen, schafft der Autor seine Leser wieder einmal in seinen Bann zu ziehen. Man taucht ein in die Welt des Dreiergespanns und hat das Gefühl, direkt dabei zu sein. Egal, ob es eine intensive Session mit der Sklavin Janina ist oder die liebevoll aber bestimmende Art mit der er sich seiner Ehefrau widmet, immer spürt man Ricks Hingabe. Das Kopfkino wird heftig angeregt. Wer hier nicht das dringende Bedürfnis verspürt, sich abzukühlen, hat definitiv das falsche Buch gelesen. Alle beschrieben Szenen sind sehr realistisch dargestellt, man ist direkt dabei und hat die Möglichkeit, sich beim Lesen einfach fallen zu lassen. Eingesetzte Spielzeuge verleiten zu einem höheren Vergnügen, nicht nur beim Lesen. Lasst Euch mit in eine kleine Welt entführen, in der ihr entweder weiter spielt oder Euch Euren Fantasien angeregt hingebt. Eine tolle Fortführung und für mich eine schöne Abwechslung, vor allem, in Hinblick auf Band 3.

Dieses Buch hat nix mit Vanilla, nix mit leichter Kost. Hier wird wieder richtig zugepackt.

Daher unbedingt erst ab 18!!!!


Amazon: Buchlink

Viel Spaß beim Lesen oder beim Wechseln der feuchten Höschen,
Eure
Mauritza