Freitag, 3. März 2017

"Scharfer Sand" von Helen Baxter

Heute gibt es an dieser Stelle mal einen Buchtipp.


Auf meinem Bücherstapel darf sich ab sofort "Scharfer Sand" von Helen Baxter einnisten. Das liegt einfach auch daran, dass es keine Kurzgeschichte ist, ich heute angefangen habe und nun auch nicht SuperLeseWoman bin. Soll heißen, Scharfer Sand ist ein Roman. Und wenn ich hiermit schreibe, Roman, dann ist das auch einer. Amazon sagt, 451 Seiten.
Na dann. Ich verkrümel mich mal in die Wüste und lass mich von Agenten, heißen Typen und wunderschönen Frauen verzaubern.
Wer auch lesen mag, hier gibt es den Link dazu.
Amazon: LINK

Inhalt:

Wer sich gerne von einem Buch mitreißen lässt und durchgelesene Nächte nicht scheut, der ist bei SCHARFER SAND richtig!
Ein brisantes Thema wird hier hochspannend umgesetzt und lässt einen bis zum Schluss mitfiebern.

Gila ist Undercover-Agentin und die schärfste Waffe des Geheimdienstes. Ihre Zielperson ist Omar Chahid, ein Pate der internationalen Sandmafia. Um an ihn heranzukommen, wird sie in den Harem des wohlhabenden Iraners Rahim Ghadiri eingeschleust, einem Freund Omars. Ein einfacher Job, glaubt sie zunächst, doch Rahims erotischer Anziehungskraft kann sie sich kaum entziehen.
Bald überstürzen sich die Ereignisse. Ist Omar in Wahrheit der Geldgeber einer extremistischen Organisation? Kann sie Rahim auf ihre Seite ziehen, ohne ihre Identität aufzudecken? Und welche Rolle spielt Tarik, Rahims Leibwächter?
Begleitet Gila auf ihrer gefährlichen Mission voller Scharfsinn, Liebe, Gefahr und Leidenschaft, von Berlin über Abu Dhabi zum mörderischen Showdown in die Wüste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen