Samstag, 29. April 2017

Mantel - Softshell - Ottobre Woman 02/2015 Modell 20



Es gibt ja tatsächlich Schnittmuster, die liest man sich mehrmals durch und am Ende fragt man sich unweigerlich, wie soll das bitte gehen? So auch mal wieder bei Ottobre Woman. Hm, liest das einer quer und versucht das mal nachzunähen? Oder stell ich mich einfach nur zu doof an. Na egal, kann mir ja selber helfen. Die Teile zuschneiden und zusammennähen ist ja nicht das Problem. Die Taschen, hm, da fing es schon an. Was ist was und wo kommt es hin? MEINE NERVEN. Vor lauter Frust das gute Stück erst mal in die Ecke gepfeffert. Hatte keine Lust mehr.
Weiter ging es dann nach paar Tagen mit der Kapuze. Ähm, ja, sagen wir mal so, ich habe das Schnittmuster etwas abgewandelt. Nachdem ich nämlich die wunderbaren Ösen in den Stoff gekloppt hatte und diese mehr schlecht als recht bescheiden aussahen, das Zusammennähen der Verstürzung nur noch ne gewellte Kapuze darstellte, Schnipp Schnapp ab. Habe es dann mit meinem Einfassband versäubert. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.
Der Rest ging dann relativ flott. Reißverschluss dran, Versäuberungsstreifen (habe dann aus Jersey ein Schrägband genommen, da es farblich passte) dran genäht, FERTIG.

Hier nun ein paar kleine Bildchen, meiner neuen Jacke. Der nächste Softshell hat sich gestern vor meine Füße geworfen, also wird es noch ein Jäckchen. Wobei Junior schon angedeutet hat, dass er auch eine Jacke davon möchte. Warum auch nicht. Ist ja auch für Jungs geeignet.

Vielen Dank und Euch ein schönes kreatives Wochenende,

Mauritza
Mäntelchen



Softshell für Junior
 oben: Strickstoff für Kleidchen für MICH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen