Freitag, 19. Mai 2017

Bedtime Trouble: Codewort Liebe


Wieder einmal durfte ich ein wunderbares Buch lesen. Bedtime Trouble - Codewort Liebe von Maddie Holmes.
Ich hatte das Glück, ein Reziexemplar zu bekommen, worüber ich mich echt gefreut hatte.
Schon nach den ersten Seiten war ich in der Story drin - gefangen. Allein das Thema, wie geht man damit um, wenn der Partner eine Auszeit möchte und man letztendlich genau weiß, worauf das hinausläuft. Verwandelt man sich in einen Trauerkloß oder lebt man sein Leben weiter - Liebeskummer ahoj?

Auf eine sehr schöne Weise hat Maddie mit ihrem Schreibstil den beiden Hauptprotas und auch seinen Nebenakteuren Leben eingehaucht. Sie sympathisch dargestellt und uns auch hinter die Masken blicken lassen. Denn manchmal muss man die Menschen erst einmal kennen lernen, um zu verstehen, warum sie sind, wie sie sind.

Anbei der Link zu Amazon http://amzn.to/2qAvcL1 und meine Rezi dazu.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen,

Eure Mauritza.


Cover
Das modern gehaltene Cover, mit sexy Boy, in Anlehnung an den Protagonisten gefällt mir sehr gut. Macht schon mal richtig Lust aufs Lesen.

Protas
Novalie – frisch getrennt von Julian erhält überraschenderweise Trost von ihrem WG Mitbewohner Kolja, der sie in so einer „selbstmordgefährdenden“ Situation nicht auf der Couch leiden lassen kann. Eis, Wein, Wodka – keine gute Mischung.
Kolja – Frauenheld, Womanizer. Er wird zum Mitwissenden beim Fremdgehen von Julian, obwohl er es nicht wollte. Wie soll er sich seiner Mitbewohnerin gegenüber verhalten. Erst mal trösten mit Eis, Wein, Wodka – keine gute Mischung.

Schreibe & Inhalt
Durch die Sichtweisen der beiden Darsteller erhält das Buch eine eigene Dynamik. In einem leichten, durchgängig flüssigen Schreibstil zieht Maddie Holmes den Leser sofort in ihren Bann. Mit ihrer sehr gefühlvollen Art, die Maddie den Protas mit ihrer Schreibe Leben einhaucht, erlebt man als Leser diese Gesichte, als ob man direkt dabei wäre; die humorvollen Seiten, emotionalen, wie auch tiefgründigen.
Wir dürfen nicht nur die Leiden Novalies und deren Zerrissenheit miterleben, wie sie mit dem Schmerz der Trennung und Demütigung umgeht, zu sich selber findet und ihre Entscheidung bewusst ändert, nein auch Kol erhält ein offenes Ohr. Dieser Bad Boy – Womanizer, wie er sich nach außen hin darstellt, dessen Charme, die Frauen unterliegen, lässt auch nichts anbrennen. Aber hinter seiner Maske verbirgt sich ein starker empathischer Charakter. So studiert Kolja nicht nur Lehramt, sondern arbeitet auch zusätzlich in einer Einrichtung für behinderte und kümmert sich zudem aufopferungsvoll um seine jüngere Schwester. Es ist wunderschön zu lesen, wie sich Novalie und eben Kolja in diesem Buch entwickeln.
So ist es Novalie, die ihm den notwendigen Halt gibt, bei dem schweren Päckchen, welches er zu tragen hat.

Spannungsbogen
Ab der ersten Seite ist man sofort von der Geschichte gefesselt. Man möchte wissen, wo die Reise hingeht. Auch das Einflechten weiterer Schlüsselpersonen macht es umso spannender. Man hat das Gefühl, durch das Buch zu fliegen.

Erotikfaktor
Einfach nur hot. Wahnsinn. Egal welche Szenen beschrieben werden, diese haben es in sich und sind sehr intensiv. Eine richtige heiße Kombi. Vor allem das Zehn-Minuten Spiel ist ja mal eine lustige Idee.

Taschentuchfaktor
Taschentücher habe ich jetzt nicht gebraucht, den einen oder anderen Seufzer habe ich gelassen.

Fazit
Für mich war es ein toller Liebesroman, der mit einer richtigen Dosis an Erotik, Drama, witzigen Dialogen und einer super Spannung gewürzt war. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und schloss das Buch mit einem, och schon vorbei.
Daher gibt es von mir verdiente 5 von 5 Sternen.

Dienstag, 9. Mai 2017

Snow White Love (Black and White Reihe 2)




Snow White Love (Black and White Reihe 2) von Kim Valentine

Mit diesem Band beendet Kim Valentine die Geschichte um Hailey und Jayden. Mein erster Eindruck war, ja, diese ist etwas anders. Anders im Vergleich zu Buch 1. Waren im Teil 1 sehr viele humorvolle Dialoge zwischen den Protas zu finden, sehr harte emotionale Szenen zu lesen, ist dieses Buch ruhiger, emotional, jedoch nicht langweilig. Sondern auf seine Art genau richtig. Aber macht das nicht gerade ein gutes Buch aus, wenn es sich zum Vorgänger abhebt? Will man als Leser tatsächlich im immer gleichbleibenden Stil weiterlesen? Es so lange auslutschen, bis es nicht mehr geht? Also ich nicht. Bücher und ihre Protas dürfen wachsen, reifen, älter werden. Und das ist diesem Buch absolut gelungen.

Auf ihre eigene Art den Leser zu berühren, ihn an der Geschichte teilhaben zu lassen, dürfen wir hier nun den Hauptaugenmerk auf Hailey legen.

Gerade auch, wenn man die beiden Cover vergleicht, merkt man, dass sich die Rollen getauscht haben. Halt bekommt in Band 2 die Protagonistin. Aber warum? Mit viel Fingerspitzengefühl, vielen Emotionen aus Zerrissenheit, Angst, Zuversicht und vor allem Liebe, erleben wir, wie die Zwei zueinander finden. Ihren Weg lernen zu gehen, nachdem es doch einige Steine zu überwinden gilt.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen,
 

Eure
Mauritza

Online hier zu kaufen. http://amzn.to/2puE3e8

Meine Rezension gibt es natürlich auch wieder dazu:

Dieses Mal möchte ich gleich mit einem Zitat aus dem Buch beginnen. Es ist in meinen Augen so wahrhaftig, da es sich doch sehr auf unsere derzeitige Entwicklung im Becken der Anonymität projizieren lässt.

… Doch manchmal muss man hinter die Maske sehen.
Wir tragen alle eine.
Wir alle haben ein Gesicht, das wir niemandem zeigen wollen.
Wir verstecken dieses Gesicht hinter einer Maske, die für Außenstehende den schönen Schein aufrechterhält.
Wir wollen glücklich, schön, erfolgreich sein. Wir wollen geliebt werden, beliebt sein, Freunde haben.
Wir wollen das bestmögliche Bild von uns nach außen zeigen.
Niemand gibt gerne zu, wie unsicher, wie traurig, wie einsam oder wie unglücklich er ist. …
Cover
Dieses Cover passt sich perfekt seinem Vorgänger an. Auch der Stellungswechsel der zwei abgebildeten Charaktere erschließt sich dem Leser. Haltgebend ist hier der männliche Part. Genauso die Farbgebung im schwarz/weiß, unterstrichen mit einem Touch blutrot formt sich hier zu einem Ganzen.

Prota
Hailey: Getrieben vom Schmerz der Vergangenheit, loszulassen, denn das Leben geht weiter, startet eine Karriere, die ihr ein sorgenfreies Leben ermöglicht. Doch leider hat auch das eine Kehrseite der Medaille. Ihren tief verwurzelten Schmerz, den ihr Jayden zugefügt hatte, hat sie bis dato noch nicht verarbeitet. Ihr Herz hatte einen tiefen Riss bekommen. Auch ihre Bettgeschichten, ONS, vermögen diesen nicht zu kitten. So fühlt sie sich trotz des Erfolges einsam.
Jayden: Obwohl hastig aufgebrochen, Haileys Herz in „Stück gerissen“, hatte er einen Grund für sein Tun. Er wollte es nicht nur sich beweisen, dass er stark ist, nein er musste es tun. Er musste diesen Schritt gehen, um zu verhindern, wieder einer dieser Menschen zu werden, die nur mit einer falschen aufgelegten Maske sich der Realität stellen.

Schreibe und Inhalt
Nach nur ein paar Seiten war ich in der Geschichte drin. Sie hat mich sofort in ihren Bann gezogen, von dem ich sehr schlecht wegkam. Mit ihrer eigenen, liebevollen Art gelingt es Kim, den Leser in die Story eintauchen zu lassen, von ihr gefesselt zu sein. Kein unnötiges in die Länge gezogenes. Nein, der Autorin gelingt hier der große Spagat in kleineren Rückblendungen den Leser ein paar Häppchen an Infos aus Buch 1 ins Gedächtnis zu rufen.
Genau diese Kombination, aus Vergangenem und der Gegenwart, gespickt wieder mit humorvollen Dialogen macht es zu einem besonderen Lesevergnügen.

In dieser Geschichte geht es vorrangig um Hailey. Ihren Schmerz, der die Trennung von Jayden verursacht hatte. Auch ihre Entwicklung zu einer erfolgreichen Modelfotografin dürfen wir erleben. Der stressige Alltag, der sie fast auffrisst. Wären da nicht immer diese Verlockungen, die eben diesen erleichtern. Kommen da nicht Erinnerungen hoch, die eben ihre große Liebe umzubringen drohten? Doch ist es das, was Hailey noch will oder schon immer so wollte? Kann sie sich den Fesseln des Erfolges entziehen, die sie immer mehr einzuengen drohen?
Einem Zufall ist es zu verdanken, dass sich die Wege der Beiden Protas wieder kreuzen. Und dieses Aufeinandertreffen, die Explosion der Gefühle, dürfen wir hier ganz genau erleben. Leider werden ihnen Steine in den Weg gelegt, die nicht nur ihrer Liebe zusetzt, nein auch auf beruflicher Ebene dürfen wir mitleiden.

Spannungsbogen
Kim Valentin hat eine so tolle Art, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Das Buch ist ab der ersten Zeile an spannend und man hat als Leser das Gefühl, durch die Geschichte zu reisen. Emotionale Momente, die die Liebe der Beiden beschreibt, werden genauso spannend erzählt, wie Szenen, wo man unweigerlich schreit, Nein, tu es nicht.

Taschentuchfaktor
Ja, die braucht man doch an den ein oder anderen Stellen. Dieses Buch ist ein sehr emotionales. Es gibt durchaus einige Stellen, die aufwühlen, berühren.

Erotikfaktor
Holy moly. JA, definitiv geht es hier heiß her. Es ist intensiv, anregend und auf jeden Fall hocherotisch. Der Autorin gelingt dies aber in einer Art, dass man nie das Gefühl hat, etwas Schmutziges zu lesen. Fast schon emotionale Erotik.
 

Fazit
Nach dem Cut aus Buch 1 musste die Story um Hailey und Jayden einfach weiter gehen. Wie habe ich darauf gewartet und gehippelt. Alles andere hätte mich wohl eher verwirrt. Doch die Art und Geschichte, die Kim im zweiten Buch den Beiden Protas gibt, steigert das Ganze nochmals. Es ist ein toller zweiter Band und vor allem ein wundervoller Abschluss. Ich kann schon jetzt sagen, dass Kim mit ihrer Art des Schreibens einen wirklich guten Nerv getroffen hat. Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sternen.

Samstag, 6. Mai 2017

Mind Games von Tomasz Bordemé


Gedankenspiele der etwas anderen Art - sexy- hart- unverblümt

Endlich war es soweit. Heute ging nun das neue Buchprojekt "Mind Games" von Tomasz Bordemé an den Start. Wie ich ja schon geschrieben hatte, durfte ich dieses im Vorfeld lesen.
Für mich waren ein paar der Geschichten
nicht ganz unbekannt. Follower seines Blogges Tomasz Bordemé konnten immer mal wieder ein paar Gedanken seines Bro Drexler auf diesem lesen. Jetzt wurden diese in ein Buch gepackt, aufgestockt mit weiteren sehr interessanten Einsichten und in eine für mich zeitliche Reihenfolge gebracht. Nicht nur seine ersten Versuche, sich der Frauenwelt anzunähern, nein, auch sein Herantasten seiner sadistischen Ader hat Drexler mit uns in seinen Stories geteilt. Diese sind nichts für schwache Nerven. Genausowenig für Frauen, die das gar nicht abhaben können, dass hier unverblümt über Popohauen, Dominanz und einer härteren Gangart zu lesen ist. In diese Gedankenwelt lädt uns Hr. Bordemé ein.

Hier könnt Ihr wieder beim großen A... "zuschlagen". http://amzn.to/2qEa9Fb

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen,

Eure Mauritza.

Wie gewohnt gibt es auch an dieser Stelle wieder meine Rezension:

Cover
Das Cover mit dem abgebildeten Sixpack packt. Es zeigt nicht zu viel und lässt dem Leser/Leserin genug Raum, hier noch ihre eigene Fantasievorstellung ins Spiel zu bringen und sich auf die schmutzigen heißen Gedanken des Herrn Bordemé einzulassen. Ich finde es super gelungen, da auch das Farbspiel, des sehr düster gehaltenen Cover absolut zum Verbotenen, den Mind Games des Drexler passen.

Prota
Fucking Bro Drexler! Dieser Prota ist schon ein Unikat. Follower und Liebhaber des Blogs von Hr. Bordemé kamen schon im Laufe der Zeit in den Genuss, einige seiner Erlebnisse nachzulesen. Jetzt, in zusammenhängender Form, nimmt uns der Autor mit in seine – Drexlers – Gedankenwelt. Erlebnisse werden zu Erlebten und der Leser zum Mitwissenden seiner Anekdoten.

Schreibe
Auf freche, frivole und teilweise sehr anzügliche Art beschreibt der Autor hier die Geschichte des Ben Drexler. In Anlehnung einer Tagebuchform, jedoch nicht mit Datum versehen, sondern in nach Frauen gegliederten Kapiteln, dürfen wir den Protagonisten in den verschiedensten Lebensabschnittsphasen begleiten.

Angefangen schon im Vorwort, wo der Leser direkt angesprochen wird, wird er auch immer wieder in den einzelnen Kapiteln mit einbezogen. Das macht eine gute Mischung des Schreibstiles aus und wirkt zudem sehr lebendig, ohne langweilig zu werden.

Spannungsbogen
In diesem Falle würde ich von einem zeitlichen Aufbau der Story gehen. Angefangen als junger Erwachsener bis hin zum Mann. Das Kopfkino startet, der Leser wird zum Voyeur des Hr. Drexler. Die Art und Weise, wie er im Laufe der Jahre die Frauen, seine Spielgefährtinnen, sieht, ändert sich, genauso seine Leidenschaft ihnen gegenüber, die eine Erfahrung und ein Älterwerden nach sich zieht.

Taschentuchfaktor
Ja, das benötigt man auf jeden Fall. Wer hier zum Schluss auf dem Trockenen sitzt, hat noch nicht genug gelitten.

Erotikfaktor
Hart. Detailliert. Extrem. Ja, dieses Buch ist nichts für Zartbesaitete. Es werden explizite Szenen beschrieben, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Für die Leserinnen, die Drexler und seine Art mögen, da wird kein Höschen lange trocken bleiben. Es regt an, definitiv.

Fazit
Sexy Häppchen, welche uns Hr. Bordemé hier zum Schmachten vorlegt. Es passt absolut zu den Gedankenspielen, den Mind Games. Egal, ob inspiriert durch das Buch oder die Eigenen.

Durch seine freche Art, sein Leben in einigen Abschnitten den Leser mitzuteilen, erleben wir einen Drexler, der es in sich hat. Es sind zwar Kurzgeschichten, jedoch durch die Durchgängigkeit eines zeitlich – inhaltlich passenden Faden zum Prota, liest sich dieses Buch eher als Ganzes.

Es berührt, konfrontiert und wird auf jeden Fall für hitzige Diskussionen sorgen. Jedoch ist es immer noch mit einer witzigen, humorvollen Art geschrieben, die den Leser, also mich, an einigen Stellen zum Lachen bringt. Fast schon hatte ich das Gefühl, bei einem guten Schoppen Wein, einen tollen Abend einen Schwank aus dem Leben eines Herrn zu hören. Nur, dass hier das geschriebene Wort des Hr. Bordemé zu Drexler nachzulesen ist.

Von mir gibt es daher verdiente 5 von 5 Sternen.


Montag, 1. Mai 2017

99 Tage mit Julie von Franziska Erhard



Jeder der recht viel liest, egal in welchem Genre er sich bewegt, kennt das bestimmt. Das böse Übel LESEFLAUTE. So erging es mir nach dem Buch von Rafael. Das ist jetzt auf keinem Fall negativ zu verstehen. Im Gegenteil. Es gibt nicht so viele Bücher, die es schaffen, mich nachhaltig sehr zu beschäftigen - nachzuwirken.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieviele Bücher jetzt angefangen wieder auf meinem Stapel liegen. Zum Glück aber ist es jetzt vorbei. Das habe ich einer ganz besonderen und lieben Schriftstellerin zu verdanken. Franziska Erhard. Als sie mich fragte, ob ich ihr neues Buchbaby vorab lesen möchte, habe ich nicht lange überlegt und sofort zugesagt. Von Franziska habe ich schon ein paar Bücher gelesen und war bis jetzt immer begeistert. Nach einigen netten PN´s und der Zuversicht, dass sie mich aus meinem Lesetief herausholt, habe ich eben 99 Tage mit Julie verbracht. Na gut, soviele Tage waren es zum Glück nicht. Ich gebe es zu, es war einer. Und der hatte weitreichendere Folgen, das Tal war Geschichte. Auf diesem Wege, herzlichen Dank meine Liebe, Du hast mich wieder in die Buchstabenwelt eintauchen lassen.


Und jetzt erst mal zum Buch und meiner Rezi, Die beschreibt es ganz gut und hinterlässt einfach einen besseren Eindruck, als ich jetzt noch was dazu sagen kann. 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.
Wer Interesse am Buch hat, kann es sich wieder hier beim großem A holen. LINK 


Eure 

Mauritza


99 Tage von Franziska Erhard

Cover
Mit diesem abstrakten, kühl gehaltenen Design setzt sich Fr. Erhard dem derzeitigen Trend ab. Es ist eine schöne Idee, die mir sehr gut gefällt.
Prota
Julie, erfolgreiche Indi-Autorin im Bereich Romantik hat die Chance, als Co Autorin an einem Thriller mit Romantikfaktor zu schreiben. 
Paul, mürrisch, etwas zu sehr von sich überzeugt, trifft nicht unbedingt auf Sympathie bei Julie. Wer ist dieser Paul. Wieso ist er der Co Autor von Julie, wenn sie noch nie was von ihm gehört oder gelesen hat? Jedoch spiegelt er eher den coolen Macho mit einem weichen Kern wider. Wie so gern hätte er sein Äußeres weiter gehegt und gepflegt. Jedoch macht Julie ihm einen Strich durch die Rechnung. Durch ihre eigene Art und Weise gelingt es ihr, seine Hülle zu knacken. Nicht nur seine Kreativität bekommt wieder einen neuen Glanz, nein auch seine Gefühlswelt erlebt eine Wendung.
Schreibstil
In einer herrlich locker leichten und sehr humorvollen Art gelingt es der Autorin, ihre Leser vom Alltag in eine Geschichte eintauchen zu lassen. Und ganz nebenbei befinden wir uns auf einer Alm mitten im Allgäu.
Die Erzählweise aus Sicht Julies und Paul, fand ich recht gelungen. So kann man ein wenig einen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protas erhalten, auch den Unterschied, wie sie eben jene Situation betrachten. Ob es ein Flirten auf der einen Seite ist oder die aufkeimende Eifersucht, die man sich natürlich nicht gestehen möchte, auf der anderen Seite.
Spannungsbogen
Die Story fängt ohne großes Erzählen an und man hat als Leser sofort das Gefühl, dabei zu sein. Es ist weder langweilig noch langatmig. Der besondere Mix zwischen den einzelnen Szenen macht es spannend, da man unbedingt hinter die Geheimnisse der Protas blicken möchte und im Prinzip dem Ende entgegenfiebert, nur um herauszufinden, wie es ausgeht.
Taschentuchfaktor
Das große Drama oder aber auch ein Taschentuchverschleiß bleibt aus. Es ist eine leichte Geschichte, die nicht auf das große Tränenkino abzielt.
Erotikfaktor
Hier würde ich es eher Romantikfaktor bezeichnen. Das Knistern der Protas ist auf jeden Fall zu spüren und deren Anziehung  lässt sich nicht von der Hand weisen. 
Fazit
Kleiner Urlaub vom Alltag
Eine herrliche und kurzweilige Geschichte, zu der uns Fr. Erhard mit in das Allgäu einlädt. Anfängliches Misstrauen der Protas Julie und Paul, gewinnen sie immer mehr Vertrauen zueinander. So vergeht die Zeit wie im Fluge, man hat als Leser Spaß dabei, die Entstehung eines Buches beizuwohnen. Natürlich bleiben auch in diesem die Gefühle nicht auf der Strecke.
Durch die schöne leichte Schreibweise, kombiniert mit einer Portion Humor und natürlich auch Gefühl habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt.
Es gibt hier von mir 5 von 5 Sternen.


Buchtrailer: Mind Games




Kommenden Samstag, 06.05.2017, ist es soweit. Die Vögel zwitschern es schon fleißig von den Dächern. Hr. Bordemé bringt sein neues Buchbaby heraus. Ich kann Euch aber schon soviel verraten, es wird hot. Ich hatte das Vergnügen, vorab lesen zu dürfen. Ja, es war mega heiß. :) Doch vorab dürfen wir ein wenig dem Gezwitscher lauschen. Viel Spaß dabei,
Eure
Mauritza.
Und hier gehts zum Buchtrailer: Mind Games